Hörgeschädigten Freizeit- und Sportgruppe Franken e.V.
Herzlich Willkommen !

Vereinsgeschichte


Wie die Hörgeschädigten-Freizeit- und Sportgruppe Franken (HFS Franken) entstanden ist

Nach einer wunderschönen Winterfreizeit 2004 in Flachau im Salzburger Land reifte bei Silvia Endres (Wittwer) und Anita Greiner der Plan auch in Franken eine Schwerhörigen-Sportgruppe zu gründen, weil bis dato nichts Vergleichbares für schwerhörige Aktivisten in der Region gab.
Unsere Idee war es, diese Sportgruppe beim Nürnberger Schwerhörigen-Verein einzubinden, um auch hier wieder für jüngere Mitglieder zu sorgen. Leider bekamen wir vom damaligen Vorsitzenden des Nürnberger Schwerhörigenvereins keinerlei Unterstützung, weil das Ganze seiner Meinung nach, viel zu teuer ist. Dann ruhte diese Idee erst einmal.
Aber irgendwie ließ uns damals diese Sache keine Ruhe. Silvia nahm diese Angelegenheit selbst in die Hand und suchte im Internet und telefonierte; auch nahm sie Kontakt mit den Vorständen der bereits bestehenden Schwerhörigen Sportvereine auf. Bis sie ausreichende Informationen gesammelt hatte, verging fast ein Jahr. Wertvolle Informationen bekamen wir aus Düsseldorf und aus München. Nun schaltete sich auch Anita wieder ein. Nach einigen Telefonaten mit Klaus-Dieter Pöhler aus Düsseldorf und Lothar Fritzsche aus München stand der Plan fest; wir packen es an. Selbständig machen als „e.V.“ kam nicht in Frage, da aufgrund der kleine Gruppe immense Kosten auf uns zugekommen wären. Durch Herbert Hirschfelder wurden der Kontakt zwischen dem damaligen Abteilungsleiter des ISG Erlangen und der ehemalige Vorsitzende Anita Greiner. So kamen wir anfangs bei ISG Erlangen unter. Nun brauchten wir noch 7 Mitglieder, aber die hatten wir schnell in unserem Freundes- und Bekanntenkreis gefunden. Herbert Hirschfelder, der bereits einen Sportpass vom DSSV hatte, schon öfters an den DSSV-Tischtennis-Meisterschaften erfolgreich teilgenommen hatte und ehemaliger Nationalspieler im Tischtennis bei den Gehörlosen war. Silvia Wittwer (geb. Endres), die ebenfalls einen DSSV-Sportpass hatte und Deutsche Meisterin im Ski-Abfahrtslauf war, Tobias Wittwer, der jetzige Mann von Silvia, der als ehemaliger Zeitsoldat natürlich ein guter Schütze ist, Anita Greiner, auch mit DSSV-Sportpass und erfolgreiche Badminton-Spielerin bei den Schwerhörigen, aber auch bei den Gehörlosen und bei den Guthörenden, Sabine Meier eine begeisterte Tischtennis-Spielerin, Andreas Greiner (Ondrej Shon) aus München, der bei den Münchener Schwerhörigenverein schon kräftig mitgemischt hatte, dem es aber bei uns in Franken besser gefiel und Werner Böttcher, ein Hobbysportler.
Am 11.11.2006 war es endlich soweit. Im Clubheim vom GSC Fürth fand die Gründungsversammlung der HFS Franken und auch die Vorstandswahl statt.
Kurz nach der Vereinsgründung des HFS Franken wurden wir Anfang 2007 bei ISG Erlangen als Untergruppe aufgenommen und es kamen 3 Mitglieder zu uns, Kerstin Bloß mit ihrer beide Töchter.
Im Dezember 2011 verließen wir den Verein ISG Erlangen und wurden ab Januar 2012 als Untergruppe im GSC Fürth 1963 e. V. bis Dezember 2014 geführt.
Es erfolgten Bestrebungen, den HFS Franken als eigenständigen Verein zu führen, so dass wir uns Ende 2014 vom GSC Fürth abnabelten. Seit dem Herbst 2014 war geprägt von vielen Vorbereitungsarbeiten für die Eintragung unseres Vereins beim Amtsgericht Nürnberg.
Seit dem 27.05.2015 sind wir endlich als eingetragener Verein im Vereinsregister des Amtsgerichts Nürnberg.

Seit dem 01.01.2007 bis heute mischen die „Franken“ erfolgreich beim Schwerhörigen-Sport mit und nehmen an verschiedene Turniere bei den Hörenden und Gehörlosen mit. Das Jahr 2011 war die HFSF der erfolgreichste Verein im DSSV und erkämpfe die meisten Medaillen. Seit Anfang 2015 sind wir im Bayerischer Landes - Sportverband e.V. beigetreten und Oktober 2015 Mitglied im Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. . Seit der Saison 2016 mischen wir regelmässig ordentlich bei der Gehörlosen Freizeit-Boule Vereinigung mit und konnten auch Erfolge erzielen.

Heute hat die HFS Franken 24 Mitglieder, darunter sind 3 Gründungsmitglieder heute auch mit von der Partie.
Copyright by Kerstin Bloß @2018